Die Welt von Faar

karte_faar Hier sind einige Fragmente aus der Bibliothek des Kartografen Cormar versammelt, die einen kleinen Einblick in die Natur der Welt von Faar geben sollen. Viel Spaß beim Schmökern!

Die Bruderschaft vom goldenen See

Am See befindet sich ein schlossartiger Komplex, sehr groß und weitläufig angelegt ziehen sich die Trakte durch die ihn umgebenden Parks. Reichtum wird hier nicht versteckt, und Besucher, die einmal hier waren, berichten von der verschwenderischen Fülle, die die Bruderschaft dort angesammelt hat. Man trinkt aus goldenen Kelchen, schmückt Wände

weiterlesen »

Kath – Stadt am Meer

An der stürmischen Küste von Faar, dort, wo das Bett des Ozeans von hunderten Riffen zerschnitten ist, wo sich Dutzende Inseln aufreihen und Wellen und Gischt trotzen, liegt Kath. In einer engen Bucht, dicht bewaldete Berghänge im Rücken, blickt die Stadt aus ihren dunklen Fenstern auf das Meer hinaus. Die

weiterlesen »

Die Wüsten von Lygia

Lygia, das Reich im Süden. Nichts als Wüsten, wo die eleganten Viadukte ihre schlanken, gemauerten Beine in den Sand stemmen wie gigantische Insekten, die der Trockenheit trotzen. Sie sind die wichtigen Lebensadern für die Städte, die an ausgetrockneten Flussbetten auf das Wasser angewiesen sind, das vom Fuß der Gebirge im Osten

weiterlesen »

Der wachsende Wald

Schwarzer Teich. Eingerahmt von hohen Stämmen, deren Astwerk nur ein fahles Grau bis zur Wasseroberfläche durchlässt. Gestrüpp wuchert über die Ufer, lässt sie verschwimmen mit dem Wasser, das unergründlich tief wirkt und tot. Kaum ein Schwappen ist zu sehen, als ein Tier durch den Schlamm gleitet und zwischen Schwimmpflanzen untertaucht.

weiterlesen »

Alaris, die Hauptstadt des Königreichs Faar

Am Himmel kreiste ein Raubvogel und hielt Ausschau nach Beute. Ein Fanfarensignal erscholl vom höchsten Turm des Palastes. Im Hof darunter machten sich die Soldaten daran, den rituellen Wachwechsel zu vollziehen. Mit dem vergehenden Licht des Tages rollten zahlreiche Fuhrwerke aus den Toren der Festung und folgten klappernd der Straße

weiterlesen »